Alwin Michael Schronen

In Daleiden geboren, studierte Alwin M. Schronen an der Bischöflichen Kirchenmusikschule Trier und an der Hochschule für Musik Saar. Der Schwerpunkt seines kompositorischen Schaffens liegt auf der geistlichen und weltlichen A-cappella-Chorliteratur. 2012 gewann er den 2. Preis beim Internationalen Kompositionswettbewerb des ChorVerbands Nordrhein-Westfalen, 2014 folgte eine Auszeichnung für seine Komposition „Power of Nature“ im Wettbewerb „Call for Scores“ der Universität von St Andrews, Schottland. 2015 erhielt er den 1. Preis beim Valentin-Eduard-Becker-Komponisten-Wettbewerb in Bad Brückenau. Seine Werke, die auch als Pflichtstücke zum festen Bestandteil bei Chorwettbewerben gehören, werden weltweit aufgeführt, unter anderem in den USA, in Japan und in den Niederlanden.