Workshop
Piano-Begleitung im Pop-Chor – so werden die Akkordsymbole lebendig
27.09.2024  | 14:30 Uhr
Kulturzentrum Pavillon | Gruppenraum 1

Themenschwerpunkte:
Vocal Pop
 |
Chorleiter:innen-Rolle
 |

Oft ist im Pop-Chor die Chorleiterin oder der Chorleiter auch für die Piano-Begleitung gefragt, und meistens liegt keine ausnotierte Begleitung vor, sondern Akkord-Symbole. In diesem Workshop soll gezeigt werden, wie man aus den Symbolen lebendige Begleitungen entwickelt, welche Klischees sich anbieten und welche Fallen man kennen und umgehen sollte.



MITWIRKENDE

Martin Seiler ist seit mehr als 25 Jahren fester Bestandteil der süddeutschen A-cappella-Szene und wurde unter anderem als Gründer, Arrangeur und Sänger mit A-cappella-Gruppen wie SixPäck und Cash-n-go bekannt. Im Jahre 2011 gründete er mit Greg is Back einen kompromisslosen Pop-Chor, der beim Deutschen Chorwettbewerb 2014 und 2018 jeweils den zweiten Platz belegte und 2022 den Bayerischen Chorwettbewerb in der Pop-Kategorie zum dritten Mal in Folge gewann. Martin Seiler arrangiert alle Stücke für Greg is Back selbst und erstellt gesungene Trainingstracks für alle Stimmen, um das Einstudieren der Noten konsequent aus dem Probenalltag herauszuhalten. In den letzten zwanzig Jahren sind über 300 Chorarrangements entstanden, die neben Greg is Back beispielsweise auch von Choriosum aus Südtirol, dem Psychochor Jena und anderen gesungen werden.