Vortrag

Künstlerische Anwendungsmöglichkeiten der westlichen Obertongesangstechnik

13. September 2019, 11:30 bis 13:00 Uhr

Hannover Congress Centrum | Raum 12/14

Obertongesang ist eine faszinierende Stimmtechnik, welche den Eindruck erweckt, dass eine Person zweistimmig singt. Dies geschieht über ein gezieltes Verstärken und Herausfiltern einzelner Obertöne aus dem Frequenzspektrum der Stimme durch präzise Einstellungen der Form in Mund- und Rachenraum. Hierbei kann unterschieden werden zwischen der Vokalobertongesangstechnik und der Zungentechnik. Die Vokaltechnik, in welcher die Obertöne durch langsam gesungene Vokalübergänge hörbar gemacht werden, ist verhältnismäßig einfach erlernbar und unter anderem im Chor sehr schnell künstlerisch einsetzbar. Die Zungentechnik erzeugt sehr laute und pfeifende Obertöne, benötigt aber viel Übung und ist daher eher für den solistischen Einsatz interessant. Im polyphonen Obertongesang wird neben den wechselnden Obertönen auch der Grundton verändert, was die musikalischen Möglichkeiten der Technik stark erweitert. Für alle künstlerischen Ausprägungen der Obertongesangstechnik gibt es gut funktionierende Notationsmöglichkeiten und musikalische Anwendungsbeispiele, von denen einige im Vortrag präsentiert werden.

Dozent/en

  • Anna-Maria Hefele

    Anna-Maria Hefele ist (Oberton-)Sängerin und Musikerin. 2018 schloss sie ihr Studium der Elementaren Musik- und Tanzpädagogik mit Hauptfach Gesang am Mozarteum mit dem Master of Arts ab. Seit 2005 beschäftigt sie sich intensiv mit dem Obertongesang. 2014 veröffentlichte sie ihr viral gewordenes YouTube Video „polyphonic overtone singing“ mit nunmehr über 13 Millionen Aufrufen, dem viele TV- und Radioauftritte folgten. Als Solistin und Musikerin arbeitet sie international unter anderem mit dem Kammerchor I Vocalisti und Supersonus sowie verschiedenen Orchestern und Chören zusammen. Des Weiteren wirkt sie bei diversen Zirkus-, Tanz- und Tanztheaterproduktionen mit, gibt Unterricht und leitet Workshops im Obertongesang.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.