Vortrag

Chorphonetik – wie Vokale die Intonation beeinflussen

12. September 2019, 16:30 bis 18:00 Uhr

Hannover Congress Centrum | Raum 17

Die Wahl der richtigen Vokale veredelt die Homogenität und Intonation im Chor- und Ensemblegesang. Unbewusst wahrgenommene Vokalresonanzen sind dafür verantwortlich und können anhand einer aus dem Obertongesang entlehnten Hör- und Zungenfertigkeit erkannt werden. Die Teilnehmenden lernen, wie sie diese präzisen Vokalfeinheiten finden, sie im Vokaltrakt hervorbringen und im Chor umsetzen können. Reine Intonation ist dann nur noch eine Frage der richtigen Vokaleinstellung. Anhand konkreter Ausschnitte aus Chorwerken werden die erstaunlichen Ergebnisse von den TeilnehmerInnen selbst demonstriert.

Dozent/en

  • Wolfgang Saus

    Wolfgang Saus ist freiberuflicher Bariton-Obertonsänger, Lehrer für Obertongesang, Chor- und Gesangsphonetik und diplomierter Naturwissenschaftler. Er arbeitete mit MusikerInnen wie Gidon Kremer, George Prêtre, Anders Eby und Helmuth Rilling. Seine Wurzeln im klassischen Gesang als auch in der Physik und Chemie charakterisieren seine spezielle Herangehensweise an die Stimme. Er ist Mitentwickler der Klanganalysesoftware „Overtone Analyzer/VoceVista“, Innovationspreisträger der Klüh Stiftung, Erfinder einiger Chemieverfahrenspatente, Gründer des experimentellen Europa Obertonchores, Autor des Fachbuchs „Oberton Singen“ und seit 2015 Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Gesangswissenschaft.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.