Workshop

Chor und Performance Art – Ideen zur Erweiterung des Konzertformates

14. September 2019, 9:00 bis 10:30 Uhr

Hannover Congress Centrum | Leibniz Saal

Das etablierte Format eines Chorkonzertes – gesetzte Länge, vorgeschriebenes Programm, gefolgt von Applaus – ist allgemein bekannt und geschätzt. In diesem Workshop begeben sich die TeilnehmerInnen auf die Suche nach einem neuen Erlebnis, welches mehr individuelle Verantwortung, zwischenmenschliche Verbindung und kollektives Bewusstsein schafft. Gemeinsam wird das Spektrum zwischen gemeinschaftsstiftenden Aktivitäten und künstlerischem Ausdruck erforscht: zentrale Themen für alle, die mit Chorarbeit in Verbindung stehen. Ziel ist, zum einen dynamische Konzerte zu kreieren und zum anderen die SängerInnen und DirigentInnen dazu zu animieren, mit emotionaler und non-verbaler Spannung in den Proben sowie Konzerten zu arbeiten. Zusammen mit dem Jugendchor Hochtaunus und durch Einbeziehung der WorkshopteilnehmerInnen wird in gezielten Übungen, mitunter inspiriert durch Performance Art, Raum neu genutzt. Außerdem werden Gesangsübungen präsentiert, die für kleinere Ensembles entwickelt wurden, aber auch auf größere Chöre übertragbar sind.