Workshop

Chorleitung konkret – Tipps und Tricks zur Verbesserung der Chorprobe

14. September 2019, 14:00 bis 15:30 Uhr

Hannover Congress Centrum | Raum 12/14

In diesem Workshop präsentiert Reiner Schuhenn Tipps, Tricks und Ideen, wie erfahrene ChorleiterInnen die eigene Arbeit kritisch reflektieren können. Auch AnfängerInnen zeigt er dabei Aspekte und Wege auf, wie sie sich in denjenigen Bereichen des Chorleitens, die sie vielleicht noch nicht so gut beherrschen, künftig systematisch einüben können. Anhand praktischer Beispiele werden wichtige Aspekte des Chorleitens vorgestellt, angefangen von „Wie bereite ich mich vor?“ über „Wie funktioniert eine griffige Probenmethodik?“ bis hin zu „Mit wem kooperiere ich als VeranstalterIn“? Zahlreiche Übungen werden mit dem Chor aus WorkshopteilnehmerInnen ausprobiert. Grundsätzlich gilt es, mit dem weit verbreiteten Vorurteil aufzuräumen, Chorleitung sei eine Frage der Begabung oder des Charismas. Denn Chorleitung ist erlernbar wie Klavier spielen oder eine Fremdsprache. Es bedarf dazu nur einer flexiblen (aber gut strukturierten und planbaren) Probenmethodik, einer soliden und reflektierten Dirigiertechnik und stimmbildnerisch-sängerischer Kenntnisse.

 

In Kooperation mit Schott Music.

Dozent/en

  • Reiner Schuhenn

    Prof. Reiner Schuhenn ist Kirchenmusiker, Dirigent und Professor für Chor- und Orchesterleitung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, als deren Rektor er von 2009 bis 2013 wirkte. Er leitet den von ihm wiedergegründeten Madrigalchor der HfMT Köln, den Figuralchor Bonn und das Aachener Studentenorchester. Zu seiner künstlerischen Arbeit zählen außerdem Jurytätigkeiten bei diversen Wettbewerben, Gastdirigate sowie zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen. Schuhenn ist Vizepräsident des Allgemeinen Cäcilien-Verbandes, Mitglied des Präsidiums des Deutschen Musikrats sowie Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.