Workshop

Übetechniken zur Vorbeugung von Lampenfieber

14. September 2019, 14:00 bis 15:30 Uhr

Hannover Congress Centrum | Raum 4

Übung ist für ChorsängerInnen wichtig. Gleiches gilt auch für die Vorbeugung von Lampenfieber. In seinem Workshop geht Prof. Dr. med. Dipl. mus. Eckart Altenmüller auf Übestrategien für SängerInnen und ChorleiterInnen ein. Dabei werden zunächst die hirnphysiologischen Hintergründe einer Leistungsverbesserung durch Üben vorgestellt und anschließend folgende praktische Fragen behandelt: Wie motiviere ich zum Üben? Wie übe ich in der Probe effizient? Welches Übetechniken sind für zu Hause sinnvoll? Wie kann ich Vom-Blatt-Singen und auswendig Singen erlernen? Wie kann ich mit meinem Lampenfieber besser umgehen? Diese Fragen werden im Workshop interaktiv, partizipativ und mit praktischen Beispielen erörtert.

Dozent/en

  • Eckart Altenmüller

    Prof. Dr. med. Dipl. mus. Eckart Altenmüller ist seit 1994 Direktor des Instituts für Musikphysiologie und Musikermedizin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Er ist ausgebildet als Neurologe und Flötist und befasst sich wissenschaftlich mit den hirnphysiologischen Grundlagen des Musizierens und der Musikwahrnehmung sowie mit der Vorbeugung von typischen Musikerkrankheiten. Seine Lehrtätigkeit an der Musikhochschule umfasst sowohl die Gesundheitslehre für Musikerinnen und Musiker als auch Seminare zur Vorbeugung von Burn-out und zur Überwindung von Aufführungsangst.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.