Workshop

Heinrich Schütz in der Chorarbeit – zwischen Rhetorik, Artikulation und Intonation

14. September 2019, 14:00 bis 15:30 Uhr

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover | E45

Wie gelingt es in der Chor- und Ensemblearbeit, einerseits die Elemente musikalischer Rhetorik und die dazu erforderliche artikulatorische Differenzierung, andererseits die besonders in diesem Stil nötige schwebungsreine Intonation herauszuarbeiten? Welche speziellen stimmlichen sowie besetzungs- und probentechnischen Aspekte gilt es zu beachten, um dieses Repertoire aufzuführen? Im Workshop können ChorsängerInnen und ChorleiterInnen aktiv mitwirken und erleben, wie ein Arbeitsprozess an ausgewählten Motetten aus der „Geistlichen Chor-Music“ von 1648 von Heinrich Schütz ablaufen kann. Martin Steidler, das aus 16 Sängerinnen und Sängern bestehende Ensemble LauschWerk und eine Continuogruppe laden die Teilnehmenden ein, mitzusingen und geben gleichzeitig Einblicke in die Arbeit des Ensembles.

 

In Kooperation mit dem Bärenreiter Verlag.

 

 

 

 

Dozent/en

  • Martin Steidler

    Martin Steidler ist Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik und Theater München und leitet in dieser Funktion den Madrigalchor der Hochschule, der 2014 beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar mit einem 1. Preis ausgezeichnet wurde. 1993 gründete er das Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach. Seit 2008 ist er Künstlerischer Leiter der Audi Jugendchorakademie. In dieser Funktion arbeitete er unter anderem eng mit Kent Nagano, dem Bayerischen Staatsorchester, der Akademie für Alte Musik Berlin und dem Bayerischen Rundfunkorchester zusammen. Gastdirigate sowie seine Dozenten- und Jurorentätigkeit führten ihn bereits in viele europäische Länder sowie in die USA, nach Asien und Südamerika.

Ensemble/s

  • LauschWerk

    Das Vokalensemble LauschWerk besteht größtenteils aus aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Audi Jugendchorakademie, die sich für eine professionelle Sängerlaufbahn entschieden haben. Das mit acht bis 16 Sängerinnen und Sängern besetzte Ensemble erarbeitet unter der Leitung von Martin Steidler anspruchsvolle Vokalmusik von der Renaissance bis zur Moderne. Ziel der Akademie ist, auf das Singen in professionellen Ensembles vorzubereiten, die dazu nötigen stimmlichen und künstlerischen Fähigkeiten auszubauen und Impulse für die solistische Weiterentwicklung zu geben.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.