Workshop

Heinrich Schütz in der Chorarbeit – zwischen Rhetorik, Artikulation und Intonation

14. September 2019, 14:00 bis 15:30 Uhr

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover | E45

Wie gelingt es in der Chor- und Ensemblearbeit, einerseits die Elemente musikalischer Rhetorik und die dazu erforderliche artikulatorische Differenzierung, andererseits die besonders in diesem Stil nötige schwebungsreine Intonation herauszuarbeiten? Welche speziellen stimmlichen sowie besetzungs- und probentechnischen Aspekte gilt es zu beachten, um dieses Repertoire aufzuführen? Im Workshop können ChorsängerInnen und ChorleiterInnen aktiv mitwirken und erleben, wie ein Arbeitsprozess an ausgewählten Motetten aus der „Geistlichen Chor-Music“ von 1648 von Heinrich Schütz ablaufen kann. Martin Steidler, das aus 16 Sängerinnen und Sängern bestehende Ensemble LauschWerk und eine Continuogruppe laden die Teilnehmenden ein, mitzusingen und geben gleichzeitig Einblicke in die Arbeit des Ensembles.

 

In Kooperation mit dem Bärenreiter Verlag.