Workshop

Beatbox für Fortgeschrittene

15. September 2019, 14:00 bis 15:30 Uhr

Hannover Congress Centrum | Raum 12/14

„Dum ze ka ze” und „Pf te Bsch” sind bekannte Sounds? Rhythmen wurden schon selbst ausgedacht und umgesetzt? Dann sind Interessierte herzlich willkommen im Workshop von Lukas Teske.Im Gespräch werden konkrete Fragen der TeilnehmerInnen geklärt, neue Sounds und Atemtechniken vorgestellt sowie Stilistiken und Grooves ausprobiert. Weitere Schwerpunkte sind Strategien zum Üben, der Umgang mit dem Mikrophon und bei Nachfrage auch Grundlagen zum Abmischen. Mit ein bisschen Fleiß sind schon bald die Inward Rim oder der Lip Bass feste Komponenten im Repertoire. Ein wichtiger Aspekt des Workshops liegt auf dem Austausch und der Technikanalyse der TeilnehmerInnen, weshalb Beatbox-Vorkenntnisse unbedingt notwendig sind. Ein Besuch des Anfänger-Workshops am Vortag reicht dazu leider nicht aus. Ebenfalls sind Notenkenntnisse erwünscht, aber keine Voraussetzung für eine Teilnahme.

Dozent/en

  • Lukas Teske

    Lukas Teske (*1980 in Halle an der Saale), wuchs in Berlin auf und besuchte dort bis 1999 das musikalisch orientierte Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium. 2007 beendete er als Diplom-Gesangsolist und Diplom-Gesangspädagoge das Studium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Neben seiner Tätigkeit als Tenor und Vocal Percussionist der bundesweit tourenden A-cappella-Gruppe Maybebop produziert und mischt er Alben und arbeitet mit Kindern, Chören, LehrerInnen, Profis und allen, die Spaß am Umgang mit der Stimme als Rhythmusinstrument haben. Seit 2012 organisiert er gemeinsam mit Felix Powroslo das Berliner Vokalfestival BERvokal.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.