Vortrag
Konzert als Gesamtkonzept
26.09.2024  | 14:30 Uhr
Hannover Congress Centrum | Raum 17

Themenschwerpunkte:
Gesellschaftlicher Diskurs
 |
Musikvermittlung
 |
Performance/Inszenierung
 |
Fokus "Auf-/Umbrüche"
 |

Der Ruf nach einer Erweiterung klassischer Konzertformate wird immer lauter. Ein gelungenes Konzept kann zum Diskurs anregen und die gesellschaftliche Relevanz von Chorkonzerten unterstreichen. Die daraus resultierenden Herausforderungen sowohl organisatorischer als auch finanzieller Art sind nicht leicht zu bewältigen, die Ergebnisse nicht immer ein echter Gewinn. Wie kann es gelingen, das Beste aus dem klassischen Konzertformat mit einfachen Erweiterungen zu verbinden, so dass ein tieferes emotionales Konzerterlebnis für Ensemble und Publikum gleichermaßen zustande kommt? In diesem Vortrag beschreibt Kerstin Behnke Chancen aber auch Schwierigkeiten anhand von zahlreichen Beispielen.



MITWIRKENDE

Kerstin Behnke ist Professorin für Chor- und Ensembleleitung an der Musikhochschule Franz Liszt Weimar. Vor ihrem Ruf lehrte sie vier Jahre Chorleitung an der Musikhochschule Lübeck. Sie studierte Orchesterdirigieren an der Universität der Künste, Berlin bei Prof. Mathias Husmann und zuvor an der Musikhochschule ihrer Heimatstadt Hamburg Schulmusik. Kerstin Behnke ist seit 2017 künstlerische Leiterin des via-nova-chors München, der 2023 mit dem Bayerischen Staatspreis für Musik ausgezeichnet wurde. Sie entwickelt mit ihren Ensembles neue, oft intermediale Konzertkonzepte und initiiert zahlreiche Kompositionsaufträge.