Workshop
Let's move – der bewegte Chor
27.09.2024  | 17:00 Uhr
Kulturzentrum Pavillon | Theaterbühne 1

Themenschwerpunkte:
Vocal Pop
 |
Klassik
 |
Performance/Inszenierung
 |

Stephan Lutermann, künstlerischer Leiter von Choreos, und Choreos-Choreograph Lars Schreiber geben innovative Einblicke in die Welt des Chorgesangs, in dem sie zeigen, wie Bewegung im emotionalen und physischen Sinne eingesetzt werden kann, um Chorkonzerte in lebendige und inspirierende Erlebnisse zu verwandeln. In diesem Workshop werden die Teilnehmer:innen zunächst emotionale Tiefe in der Chormusik entdecken und lernen, wie Sie durch emotionale Ausdruckskraft die Botschaft Ihrer musikalischen Darbietung vertiefen können. Außerdem werden die Teilnehmer:innen Techniken zur Stärkung der körperlichen Präsenz erlernen und wie Bewegung und Körperhaltung die Bühnenpräsenz und die Performance eines Chors verbessern können. Zu guter Letzt lädt der Workshop dazu ein, innovative Ansätze zur Interpretation von Chormusik zu erforschen und durch Bewegung neue Perspektiven zu entdecken.



MITWIRKENDE

Stephan Lutermann ist Dirigent, Organist und Pianist. Er hat international verschiedene Chöre geleitet, ist Gastprofessor an der HfMT Hamburg und hat Preise für seine hochwertige Chorarbeit erhalten. Lutermann gründete den angesehenen Kammerchor Vokalconsort Osnabrück und arbeitet zudem seit 2013 intensiv mit dem Choreografen Lars Scheibner zusammen. Im Jahr 2016 gründete er das wegweisende Ensemble Choreos, das innovative Aufführungen mit klassischer Chormusik und Bewegung zeigt, darunter an renommierten Spielstätten wie der Elbphilharmonie Hamburg und dem Festspielhaus Baden-Baden. Lutermanns Arbeit mit Choreos wird hochgeschätzt, wie sich in internationalen Workshops und Seminaren zeigt, die die „Choreos-Methode“ präsentieren.

Lars Scheibner, geboren in St. Petersburg, wuchs in Berlin auf. Nach einer Eiskunstlaufkarriere wechselte er zur Ballettschule Berlin und wurde Bühnentänzer. Er begann früh zu choreografieren und erregte Aufmerksamkeit mit Werken wie „Prometheus – Fantasia“ auf der Expo 2000. Er erhielt den Conrad-Ekhof-Preis in Gold für Gastchoreografie in Schwerin. International bekannt wurde er mit Werken wie „Carmina Burana“ für das Ballet Nacional de Paraguay und für das Soundstream Festival in Toronto. 2016-2023 war er künstlerischer Leiter der Deutschen Tanzkompanie in Neustrelitz. Mit dem Dirigenten Stephan Lutermann und seinem Ensemble Choreos arbeitet er seit 2013 zusammen.